Jungfernfahrt

Jungfernfahrt mit Außenalsterausblick

„Radeln ohne Alter“ heißt das Projekt, das das Quartiersnetzwerk martini.erleben mit finanzieller Unterstützung der Aktion Mensch, vom Bezirk Hamburg-Nord und mit weiteren Spenden, u.a. der Stiftung Anscharhöhe ermöglicht. Mit einer nagelneuen Rikscha aus Kopenhagen fahren freiwillige Pilot*innen Menschen spazieren, die nicht (mehr) selbst Rad fahren können. Der erste Passagier auf der Anscharhöhe war Hedwig Saager, Bewohnerin des Carl-Ninck-Hauses, die mit Pilotin Edith Hees sofort an die Alster wollte. Das Interesse an den Ausfahrten ist so groß, dass das Projekt bald eine zweite Rikscha gebrauchen könnte.

Sie finden das Projekt auch toll und möchten mit einer Geldspende den Kauf einer zweiten Rikscha unterstützen? Wir freuen uns über jeden Betrag!

Vereinskonto:
Eppendorfer Soziokultur e.V.

Verwendungszweck „Rikscha“
Hamburger Sparkasse (BIC HASPDEHHXXX)
IBAN DE79 2005 0550 1208 1104 27