MARTINIerLEBEN - Generationen gemeinsam in Eppendorf
MARTINIerLEBEN - Was wir machen - Kalender


AUGUST


Donnerstag, 16. August 2018, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche - gemeinsam stricken, häkeln und handarbeiten (lernen) - unter Anleitung von Fachfrauen

Immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen - für absolute Anfänger*innen haben wir Nadeln und einiges an Wolle zum Ausprobieren da. Fachfrauen in Sachen Handarbeit helfen Ihnen bei Bedarf gern mit Tipps und Tricks.

Ort: Kulturhaus Eppendorf (Bistro), Julius-Reincke-Stieg 13a, Teilnahme kostenfrei


jeden Mittwoch, 10:00 - 12:00
Boule im Eppendorfer Park

Der Zugang zum Spielfeld ist barrierefrei, die einzige Voraussetzung ist gutes Wetter!

Ort: Boulebahn Nähe Bauspielplatz/Frickestraße, Sackgasse


Sonnabend, 18. August 2018, 14:00 - 17:00 (Reparaturannahme für Elektroartikel bis ca. 16:00)
Repair-Café
 
Eppendorf - ‚Wegwerfen? Denkste!'

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns bei einem sehr regen Andrang vorbehalten, die Reparaturannahme bereits früher zu beenden.

Anleitung zum: Schrauben, Hämmern, Löten und Nähen

(Foto: Jan Ehlers)

Im Repair-Café Eppendorf reparieren ehrenamtliche Reparatur-Expert*innen gemeinsam mit den Besucher*innen kaputte Kleinmöbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug, Textilien, Kleidung und vieles mehr. Bei Bio-Kaffee und selbstgebackenem Kuchen können Sie die Wartezeit entspannt überbrücken.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.

HINWEISE: Wir reparieren keine Smartphones, TV-Geräte oder programmgesteuerte Haushaltsgeräte! Bitte bringen Sie die Geräte/Fahrräder in einem sauberen Zustand mit!

Um die Geräte reparieren zu können, bitte das entsprechende Zubehör mitbringen:

Betriebsanleitung
Netzteil/ Netzstecker
Leuchtmittel
Akkus/Batterien
Ersatzteile für Fahrräder
CDs/Kassetten
Kapseln/Pads für Kaffeemaschinen

Wer hat Lust, aktiv mitzumachen? Ehrenamtliche Reparaturprofis werden immer wieder gesucht. Ansprechpartnerin: Elisabeth Kammer,
Tel.: 46 77 93 25, info@martinierleben.de

Ort: Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13a


SEPTEMBER


Dienstag, 4. September 2018, 15:00 - 17:00 Uhr, Vortrag ab 15:30
MARTINIerLEBEN-Café
- Alma de l'Aigle

Susanne Bauerfeind referiert über das Leben und Wirken von Alma de l’Aigle (1889-1959), einer Lehrerin und Schriftstellerin, die auch sozial und politisch sehr engagiert war. Außerdem pflegte sie mit Hingabe den nach ihr benannten Familiengarten und schrieb mehrere Bücher über ihn.
Nach dem Vortrag ist bei schönem Wetter auch ein kleiner Rundgang durch den Garten geplant.

Ort: Schulungszentrum „Wäscherei" (in der Mitte der Anscharhöhe, neben dem Treffpunkt "Grünland"), Tarpenbekstraße 107.

Wir bitten Sie um eine kleine Spende für Kaffee und Kuchen. Weitere Kosten entstehen nicht.


jeden Mittwoch, 10:00 - 12:00
Boule im Eppendorfer Park

Der Zugang zum Spielfeld ist barrierefrei, die einzige Voraussetzung ist gutes Wetter!

Ort: Boulebahn Nähe Bauspielplatz/Frickestraße, Sackgasse


Donnerstag, 20. September 2018, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche - gemeinsam stricken, häkeln und handarbeiten (lernen) - unter Anleitung von Fachfrauen

Immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen - für absolute Anfänger*innen haben wir Nadeln und einiges an Wolle zum Ausprobieren da. Fachfrauen in Sachen Handarbeit helfen Ihnen bei Bedarf gern mit Tipps und Tricks.

Ort: Kulturhaus Eppendorf (Bistro), Julius-Reincke-Stieg 13a, Teilnahme kostenfrei


OKTOBER


Dienstag, 2. Oktober 2018, 15:00 - 17:00 Uhr, Vortrag ab 15:30
MARTINIerLEBEN-Café
- Hertha Borchert und ihr Sohn Wolfgang

Wenn der Name Wolfgang Borchert fällt, können viele etwas damit anfangen. Aus dem Schulunterricht kennen wir seine Anti-Kriegs-Geschichten und -Gedichte wie „Sag nein" oder das Kriegsheimkehrerdrama „Draußen vor der Tür". Seine Mutter Hertha kommt aus Kirchwerder. Vor 100 Jahren begann sie, aus eigenem Erleben viel zu notieren - und zwar plattdeutsch. Als sie mit 19 Jahren den Lehrer Fritz Borchert heiratet, wohnen beide in Eppendorf und sie schreibt ihre Vierländer Geschichten auf - für Zeitungen und fürs Radio. Der kleine Wolfgang wächst zwar damit auf, schreibt aber später doch nur hochdeutsch. Sabine Maurer vom Stadtteilarchiv Eppendorf erzählt über die weniger bekannte Autorin und ihren berühmten Sohn.

Ort: Begegnungsstätte, Martinistr. 33
Wir bitten Sie um eine kleine Spende für Kaffee und Kuchen. Weitere Kosten entstehen nicht.


jeden Mittwoch, 10:00 - 12:00,

Boule im Eppendorfer Park

Letzte Termine vor der Winterpause: 3., 10. und 17. Oktober!

Der Zugang zum Spielfeld ist barrierefrei, die einzige Voraussetzung ist gutes Wetter!

Ort: Boulebahn Nähe Bauspielplatz/Frickestraße, Sackgasse


Donnerstag, 18. Oktober 2018, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche - gemeinsam stricken, häkeln und handarbeiten (lernen) - unter Anleitung von Fachfrauen

Immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen - für absolute Anfänger*innen haben wir Nadeln und einiges an Wolle zum Ausprobieren da. Fachfrauen in Sachen Handarbeit helfen Ihnen bei Bedarf gern mit Tipps und Tricks.

Ort: Kulturhaus Eppendorf (Bistro), Julius-Reincke-Stieg 13a, Teilnahme kostenfrei


NOVEMBER


Dienstag, 06. November 2018, 15:00 - 17:00 Uhr, Vortrag ab 15:30
MARTINIerLEBEN-Café
-
LUFTBALLONS UND REIGENTANZ

Bestattungskultur - Pastor Olaf Krämer von der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Anschar, der 12 Jahre lang als Pastor am Ohlsdorfer Friedhof tätig war, berichtet von den neusten Trends im Umfeld von Tod und Bestattung

Ort: Begegnungsstätte, Martinistr. 33
Wir bitten Sie um eine kleine Spende für Kaffee und Kuchen. Weitere Kosten entstehen nicht.


Donnerstag, 15. November 2018, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche - gemeinsam stricken, häkeln und handarbeiten (lernen) - unter Anleitung von Fachfrauen

Immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen - für absolute Anfänger*innen haben wir Nadeln und einiges an Wolle zum Ausprobieren da. Fachfrauen in Sachen Handarbeit helfen Ihnen bei Bedarf gern mit Tipps und Tricks.

Ort: Kulturhaus Eppendorf (Bistro), Julius-Reincke-Stieg 13a, Teilnahme kostenfrei


Sonnabend, 10. November 2018, 14:00 - 17:00  (Reparaturannahme für Elektroartikel bis ca. 16:00)
Repair-Café
 
Eppendorf - ‚Wegwerfen? Denkste!'

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns bei einem sehr regen Andrang vorbehalten, die Reparaturannahme bereits früher zu beenden.

Anleitung zum: Schrauben, Hämmern, Löten und Nähen

(Foto: Jan Ehlers)

Im Repair-Café Eppendorf reparieren ehrenamtliche Reparatur-Expert*innen gemeinsam mit den Besucher*innen kaputte Kleinmöbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug, Textilien, Kleidung und vieles mehr. Bei Bio-Kaffee und selbstgebackenem Kuchen können Sie die Wartezeit entspannt überbrücken.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.

HINWEISE: Wir reparieren keine Smartphones, TV-Geräte oder programmgesteuerte Haushaltsgeräte! Bitte bringen Sie die Geräte/Fahrräder in einem sauberen Zustand mit!

Um die Geräte reparieren zu können, bitte das entsprechende Zubehör mitbringen:

Betriebsanleitung
Netzteil/ Netzstecker
Leuchtmittel
Akkus/Batterien
Ersatzteile für Fahrräder
CDs/Kassetten
Kapseln/Pads für Kaffeemaschinen

Wer hat Lust, aktiv mitzumachen? Ehrenamtliche Reparaturprofis werden immer wieder gesucht. Ansprechpartnerin: Elisabeth Kammer,
Tel.: 46 77 93 25, info@martinierleben.de

Ort: Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13a


 

Impressum  © 2015 MARTINIerLEBEN